Über uns | Kontakt
Impressum | Datenschutz

Gottes perfekte Welt
und ihr Ende

Gottes Souveränität zeigt sich im freien Willen des Menschen: Er will keine Marionetten. Seine Geschöpfe dürfen wählen, ob sie mit ihm zu tun haben wollen oder sich abwenden. So hat Gott die Welt als Paradies erschaffen, aber der Mensch hat entschieden, es zu verlieren.

 

Gott hat die Erde und den Menschen geschaffen. Trotzdem lässt er seinen Ge­schöpfen die Möglichkeit, sich sogar gegen ihn zu wenden. Ursprünglich lebte Gott mit den Menschen in einem Garten, der Paradies genannt wird. Dort lebte der Mensch ohne Sorgen. Gott selbst hielt sich gern im Garten auf, um bei seinen Geschöpfen zu sein. >> mehr lesen...

Gott wollte, dass der Mensch selbstständig ist und so durfte er sich im Garten frei bewegen. Gott verbot zwar, vom so genannten Baum der Erkenntnis zu essen, trotzdem war er frei zugänglich. Der Mensch hatte die Wahl. (Die Bibel, 1. Mose 3)

Adam und Eva – die symbolisch für die ganze Menschheit stehen – entschieden sich, von diesem Baum zu essen und sich damit über Gott – ihren Schöpfer – zu stellen. Deshalb mussten sie die Konsequenzen verantworten. Gott hat sie in die Welt hin­ausgeschickt, wie wir sie heute kennen. Er hat den Menschen mit dem Tod kon­frontiert. Wir alle müssen sterben. Aber der Tod ist nicht das Ende. Auch hier haben wir die Wahl: Wollen wir ewig in Gemeinschaft mit Gott leben oder ohne ihn.

Gott drängt sich nicht auf: Er lässt uns die Wahl, ob wir etwas mit ihm zu tun haben wollen. Wir dürfen wählen, ob wir Krieg führen, die Schöpfung zerstören, unsere Mitmenschen beschimpfen und ewig ohne Gott leben oder ob wir in Frieden leben, die Schöpfung bewahren, positiv mit unseren Mitmenschen umgehen und mit Gott leben möchten. Und auch das verantworten wir selbst. Wir Menschen wollen die Dinge möglichst in der Hand behalten, wollen Kontrolle. Gott wünscht sich, dass wir freiwillig zu ihm kommen.

Wenn sich uns Menschen Chancen bieten, entscheiden wir selbst, wie wir damit umgehen wollen. Gott macht Dir ein Angebot. Und vielleicht ist es wie mit dem Lottoschein. Wenn Du Dich näher mit Gottes Angebot beschäftigst, könnte es der Hauptgewinn sein.

Für Dich zusammengefasst: Gott als Schöpfer der Welt hat Dich als sein Gegen­über geschaffen. Deshalb hast Du – wie jeder Mensch – einen freien Willen. Der Mensch hat sich aus freien Stücken von Gott abgewandt und trägt nun dafür die Verantwor­tung. Auch Du darfst wählen, ob Du etwas mit Gott zu tun haben willst.